Hochzeitskarten-Hochzeitseinladung-Dankeskarte

#Hochzeitseinladungen online #Hochzeitseinladungen drucken #Einladungskarten Hochzeit #dankeskarten hochzeit #

Hochzeitseinladungen & Dankeskarten – die Bedeutung, Gestaltung und Anfertigung von Hochzeitskarten

Die Planung, Gestaltung und Vorbereitung einer Hochzeit geht mit bestimmten Sitten, wie das Versenden von Hochzeitskarten an die Hochzeitsgäste einher, die ein Ausdruck von Anstand, Höflichkeit, Stil und Wertschätzung sind. Zu den wichtigsten Hochzeitskarten gehören Save-the-Date-Karten zur Ankündigung, Einladungskarten für die Hochzeit und Dankeskarten nach der Hochzeit. Trotz moderner technischer Kommunikationsmöglichkeiten, sollten Hochzeitskarten für diesen hohen bedeutungsvollen Anlass niemals per E-Mail versendet und Einladungen sowie Danksagungen nicht per Telefon, SMS oder Social Networks ausgesprochen werden, sondern stets als traditionelle Karte aus Papier im Briefumschlag per Post oder persönlich übermittelt werden. Alles Wichtige rund um die Hochzeitskarten erfahrt Ihr hier ebenso wie Tipps und Empfehlungen zu Anbietern, die Euch bei der Umsetzung helfen.

Die Save-the-Date Karte als erste Hochzeitskarte

Die sogenannte Save-the-Date-Karte stammt ursprünglich aus den USA und erfreut sich auch in Deutschland zunehmend einer hohen Beliebtheit. Save the Date bedeutet, das Datum reservieren und vormerken, also in diesem Fall das Hochzeitsdatum. Steht der Hochzeitstermin fest, ist es Brauch, eine solche Save-the-Date-Karte an die Hochzeitsgäste zu versenden. Diese Karte ist allerdings noch keine Hochzeitseinladung, denn es geht nur darum, die geplanten Gäste rechtzeitig über den Hochzeitstermin zu informieren, sodass diese sich in ihrer eigenen Planung darauf einrichten und den Tag oder das Wochenende freihalten können. Hochzeiten werden oft über viele Monate geplant und organisiert, insbesondere, wenn sie in einem größeren Rahmen mit vielen Gästen veranstaltet wird. So wird diese Karte z.B. sechs Monate vorher an die Gäste verschickt.

Die Save-the-Date-Karten werden nach amerikanischem Brauch ebenfalls als Papierkarte per Post verschickt, jedoch wird sie auch häufig als Onlinekarte oder Datei per E-Mail gesendet. Dies hat zwar den Vorteil, das die Portokosten gespart werden können, allerdings verfehlt es den Sinn und Zweck die schöne dekorative Karte als Merkzettel im Blickfeld zum Beispiel an eine Pinnwand oder einen Kühlschrank zu hängen oder auf einer Anrichte aufzustellen. Zudem präsentiert eine gedruckte Karte mehr Stil sowie Persönlichkeit und sorgt für höhere Aufmerksamkeit. Nicht zuletzt freuen sich die Menschen immer noch gerne über eine persönliche schöne Post und gute Nachrichten in ihrem Briefkasten.

Inhaltlich umfasst die Save-the-Date-Karte kurz und knapp die allgemeine Information über die geplante Heirat der Verlobten und das Datum der Hochzeit. Genaue Angaben zur Hochzeit und zum Fest stehen zu diesem frühen Zeitpunkt meist auch noch nicht fest und folgen erst in der Einladungskarte. In der dekorativen Gestaltung dieser Karte sind der individuellen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Häufig leitet das Kartendesign in relativ schlicht gehaltener Form den bevorzugten dekorativen Stil und die Stilrichtung der Hochzeit und folgenden Hochzeitskarten ein. Das Kreieren der Save-the-Date-Karte kann zu einer aufwendigen manuellen Bastelarbeit werden, muss es aber nicht. Design und Karte können leicht am Computer kreiert oder online selbst gestaltet werden.

Die Karte zur Hochzeitseinladung

Die Hochzeitseinladung für die Gäste ist ein sehr bedeutendes Element in der Hochzeitsplanung. Die Einladung zur Hochzeit ist eine persönliche Angelegenheit und bedarf dem hohen Anlass angemessen, stets einer würdigenden und stilvollen Einladungskarte, die in Papierform persönlich überreicht oder mit der Post versandt wird. Die Einladungskarte sollte drei bis vier Monate und spätestens 6 Wochen vor der Hochzeit an die Hochzeitsgäste verschickt werden. Die Einladung enthält alle für die Gäste erforderlichen Informationen zur Hochzeit. Dazu gehören vor allem:

* die „Einladung“ zur Trauung und Hochzeitfeier mit persönlicher Anrede
* die Namen des Brautpaares
* der Tag und die genaue Uhrzeit der Trauung
* die vollständigen Adressen vom Ort der Trauzeremonie und der Hochzeitsfeier
* ein Hinweis zur Kleiderordnung
* der Termin, bis wann eine Antwort auf die Einladung erwartet wird

Zusätzlich können eventuell noch kurze Informationen zum Ort, zum Treffpunkt, über die Anfahrt, zu den Unterkünften oder eventuell auch zu den Geschenkwünschen der Einladungskarte hinzugefügt werden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Karte nicht mit Informationen überladen und vollgestopft wird.

Die Einladungskarte zur Hochzeit sollte mit Sorgfalt designt und formuliert werden. In der Gestaltung wird die Hochzeitseinladung für gewöhnlich dem Stil des Brautpaares, ihrer Familien und den Feierlichkeiten angepasst. Nach Möglichkeit sollte die Einladung mit Natürlichkeit, der Individualität des Brautpaares und mit einem fröhlichen Flair gestaltet werden. Sehr häufig strahlen die Einladungskarten für Hochzeiten einen Hauch von Exklusivität aus. Die Hochzeitseinladungen werden für alle Gäste einheitlich gestaltet, jedoch mit einer individuellen persönlichen Anrede des Gastes und mit einer handschriftlichen Unterschrift von dem Bräutigam und der Braut.

Die Dankeskarten an die Gäste nach der Hochzeit

Die Dankeskarte ist eine unverzichtbare Hochzeitskarte, die nach der Hochzeit und für gewöhnlich nach den Flitterwochen an jeden Hochzeitgast übermittelt wird. Ebenso wie die Einladungskarte wird auch die Karte zur Danksagung an die Gäste in Papierform verfasst und per Post verschickt oder direkt persönlich übergeben.

Mit dieser Danksagungskarte drückt das Ehepaar jedem Gast seine Wertschätzung aus und bedankt sich für die Begleitung zur Trauung, zur Teilnahme und zu ihrem Beitrag an einem wunderschönen Hochzeitsfest und für die Hochzeitsgeschenke. Diese Danksagung ist für jeden Gast sehr wichtig. Insbesondere da oft viele Verwandte, Freunde und Bekannte bei den Hochzeitsvorbereitungen intensiv mithelfen und sich die Gäste ebenso wie das Brautpaar lange und aufwendig auf die Hochzeit vorbereiten sowie auch emotional von der Hochzeit berührt sind.

Für die Gestaltung der Danksagungskarten werden sehr gerne ausgewählte ausdrucksvolle Fotos von dem Brautpaar in Hochzeitskleidung und von der Hochzeit verwendet, die eine wunderschöne Erinnerung an dieses eindrucksvolle und individuell einzigartige Ereignis sind. Neben dem persönlichen individuellen Danksagungstext bietet sich z.B. passend zu den Fotos auch ein besonderes kleines Gedicht oder inspirierendes Zitat an.

Hochzeitskarten online selbst gestalten und drucken lassen

Hochzeitskarten, wie die Save-the-Date Karte, die Einladungskarte und die Dankeskarte oder auch weitere Karten für die Hochzeit, wie etwa Tischkarten, Platzkarten, Menükarten, Getränkekarten oder Kirchenhefte können in Handarbeit selbst kreiert werden. Sehr schön und besonders sind stets individuelle Gestaltungen. Doch mühsame und zeitaufwendige Bastelarbeiten müssen nicht sein, denn alle Hochzeitskarten können auch selbst und äußerst komfortabel online gestaltet und als fertige Drucke bestellt werden.

Im Internet bieten verschiedene Anbieter für Hochzeitskarten zahlreiche faszinierende stilvolle Muster, Motive, Mustertexte, Gedichte, Sprüche, Schriftarten und schöne Stilrichtungen für das Design an. So können die angebotenen Darstellungsmöglichkeiten genutzt und/oder mit den eigenen Ideen, Bildern, Fotos und Texten kombiniert werden. Online individuell gestaltet, können die Hochzeitskarten auch gleich bei dem Anbieter samt Farb- und Papierauswahl komplett zur Anfertigung, zum Druck und zur Lieferung bestellt werden.

Hochzeitsbräuche

Hochzeitsbräuche

Hier bekommen Ihr einen Überblick über die schönsten Hochzeitsbräuche und ihren Ursprung und erfahrt, was man alles beachten sollte.
#Hochzeitsbräuche #Hochzeitsbraeuche #bräuche zur hochzeit #beliebte Hochzeitsbräuche #Hochzeitstraditionen #

weitere Informationen