Wozu braucht man Save the Date-Karten?

Die sogenannte Save-the-Date-Karte stammt ursprünglich aus den USA und erfreut sich auch in Deutschland zunehmend einer hohen Beliebtheit. Save the Date bedeutet, das Datum reservieren und vormerken, also in diesem Fall das Hochzeitsdatum. Steht der Hochzeitstermin fest, ist es Brauch, eine solche Save-the-Date-Karte an die Hochzeitsgäste zu versenden. Diese Karte ist allerdings noch keine Hochzeitseinladung, denn es geht nur darum, die geplanten Gäste rechtzeitig über den Hochzeitstermin zu informieren, sodass diese sich in ihrer eigenen Planung darauf einrichten und den Tag oder das Wochenende freihalten können. Hochzeiten werden oft über viele Monate geplant und organisiert, insbesondere, wenn sie in einem größeren Rahmen mit vielen Gästen veranstaltet wird. So wird diese Karte vorher an die Gäste verschickt.

Wann sollte die Save-the-Date-Karte verschickt werden?

Die Save-the-Date-Karten werden nach amerikanischem Brauch ebenfalls als Papierkarte per Post z.B. sechs Monate vorher an die Gäste verschickt, jedoch wird sie auch häufig als Onlinekarte oder Datei per E-Mail gesendet. Dies hat zwar den Vorteil, das die Portokosten gespart werden können, allerdings verfehlt es den Sinn und Zweck die schöne dekorative Karte als Merkzettel im Blickfeld zum Beispiel an eine Pinnwand oder einen Kühlschrank zu hängen oder auf einer Anrichte aufzustellen. Zudem präsentiert eine gedruckte Karte mehr Stil sowie Persönlichkeit und sorgt für höhere Aufmerksamkeit. Nicht zuletzt freuen sich die Menschen immer noch gerne über eine persönliche schöne Post und gute Nachrichten in ihrem Briefkasten.

Was sollten Save the Date-Karten enthalten?

Inhaltlich umfasst die Save-the-Date-Karte kurz und knapp die allgemeine Information über die geplante Heirat der Verlobten und das Datum der Hochzeit. Genaue Angaben zur Hochzeit und zum Fest stehen zu diesem frühen Zeitpunkt meist auch noch nicht fest und folgen erst in der Einladungskarte. In der dekorativen Gestaltung dieser Karte sind der individuellen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Häufig leitet das Kartendesign in relativ schlicht gehaltener Form den bevorzugten dekorativen Stil und die Stilrichtung der Hochzeit und folgenden Hochzeitskarten ein.